true

Chez Bio-Suisse: Die Bio Wasserbüffel von Daniel von Guten

Nahaufnahme von einem Wasserbüffel


2009 übernimmt Daniel von Gunten mit seiner Frau Sandra den Betrieb seines Vaters in Amsoldingen (BE). Der 18 ha-Betrieb steht in einer Moränenlandschaft mit viel Schilf und naturbelassenen Ökoflächen. Auf der Suche nach einer Alternative zur konventionellen Rinderzucht des Vaters stiessen die beiden auf die asiatischen Wasserbüffel.



Famile Von Gunten mit Wasserbüffel

Was war Ihre Motivation für die Umstellung auf Bio?
Wir wollten unsere Wasserbüffelprodukte über Direktvermarktung und in Bioläden verkaufen. Sie eignen sich sehr gut als Bioprodukte, und wir mussten sehr wenig umstellen. Die Wasserbüffel sind robust, genügsam und ernähren sich fast ausschliesslich von Gras und Schilf.

Wo werden Ihre Produkte verarbeitet und vertrieben?
Die Käserei Reutigen (BE) verarbeitet die Rohmilch unter anderem zu Hartkäse, Raclette und füllt Büffelmilch ab. Auf dem Hof verarbeiten wir die Rohmilch selber zu Frischprodukten wie Mozzarella, Halloumi-Frischkäse und Joghurt. Das Büffelfleisch wird in der Metzgerei Nussbaum in Reutigen geschlachtet und zu Trockenwürsten und Büffelmostbröckli verarbeitet.

Sind Sie das Erste Mal am Slow Food Market? Welche Produkte werden Sie ausstellen?
Wir sind das erste Mal dabei und werden Freitag (11. März) und Sonntag (13. März) am Stand der Bärner Bio Buure unsere Büffelspezialitäten präsentieren. Camembert, Mutschli und Mozzarella, Salami und Mostbröckli alles vom Büffel. Fast unser ganzes Sortiment kann bei uns degustiert werden.

Was ist das Spezielle an Wasserbüffel-Milch- und -Fleischprodukten?
Die Milchprodukte sind wegen andersartigen Fettstrukturen viel cremiger. Ausserdem sind sie für Kuhmilchallergiker besser verträglich. Der Geschmack ist aber ähnlich. Das Trockenfleisch ist besonders geschmackvoll. Frischfleisch ist im Gegensatz zur fettreichen Milch aber eher mager.

Wie sagen Konsumenten zu Ihren Produkten?
Es brauchte eine Anlaufzeit. Oft rümpften die Konsumenten beim Wort Büffel die Nase. Über den vertrauten Geschmack und die cremige Konsistenz sind sie dann umso überraschter. Mittlerweile kommen die Büffelprodukte sehr gut an, am beliebtesten sind Büffelmutschli, der klassische Büffelmozarella und die Büffeltrockenwürste.

>> Mehr dazu auf der Webseite "Bärner Bio Büffu"...



Chez Bio-Suisse: Die Bio Wasserbüffel von Daniel von Guten

Keine Kommentare

Name

E-Mail *

Nachricht *