Tipps und Tricks für Garten und Balkon: «Den nicht-grünen-Daumen gibt es nicht!»



Bina Thürkauf hat vor knapp 30 Jahren ihre Ausbildung zur Staudengärtnerin gemacht. Heute ist sie Geschäftsführerin der Knospe-Gärtnerei am Hirtenweg in Riehen BS und verrät uns Tipps und Tricks für Garten und Balkon. Für individuelle Beratung lohnt sich ein Besuch in der Gärtnerei oder auf dem Markt.



Welchen Pflanzen schauen Sie am liebsten beim Wachsen zu?

Eigentlich sind sie alle faszinierend! Ich finde es sowohl schön, den «Langsameren» zu folgen, wie den «Schnelleren». Eine Pflanze vom Samen über den Keimling bis zur ausgewachsenen Pflanze, den Früchten und dann wieder zum Samen zu verfolgen, ist grandios.



Wie wichtig ist es für Bienen, dass man vor allem auch in städtischen Gegenden seinen Balkon bepflanzt?

Auf jeden Fall ist sehr wichtig, dass sie auch im urbanen Umfeld ein vielfältiges Angebot finden. Aber es geht auch darum, vielen anderen Insekten mit Pflanzen einen Lebensraum zu bieten. Mit Doldengewächsen, zu denen viele Gewürzpflanzen und Nahrungspflanzen zählen, geht es um einen kulinarischen Doppelnutzen für Mensch und Insekt.


Viele Leute sprechen davon, dass man mit dem Bepflanzen des Gartens bis zu den Eisheiligen warten soll. Was bedeutet das?

Da eine alte Wetterregel besagt, dass es bis Eisheiligen Bodenfrost geben kann, soll mit gewissen Pflanzen noch gewartet werden. Die Eisheiligen dauern vom 11. bis 15. Mai und heissen Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia. Die Regel betrifft lediglich frostempfindliche Pflanzen, wie z.B. Sommerflor und Basilikum. Die meisten Pflanzen lassen sich fast das ganze Jahr setzen. Gerade der Herbst ist für Winterharte eigentlich auch eine ideale Pflanzzeit.


Welche Zier- und Nutzpflanzen gedeihen gut in einem stark sonnenbeschienenen Garten?

Solange es kein Extremstandort ist, ist ein sonniger Garten ideal für unglaublich Vieles! Von heimischen Wildpflanzen über Gemüse, Beeren bis hin zu Sommerblumen oder Kleingehölzen. Nützlich ist ein naher Wasseranschluss, um in extrem trockenen Zeiten bequem giessen zu können. Wer einen sehr schattigen Garten hat und Rat braucht, kommt am besten am Marktstand bei mir vorbei.


Welche mehrjährigen Pflanzen kann man mit wenig Aufwand auf einem Balkon halten?

Es gibt für sonnige, wie für schattigere Balkone eine Auswahl. Auch hier bevorzuge ich neben Würzkräutern (bei sonnigem Standort) heimische Wildpflanzen.


Welche Gemüse gedeihen gut im Hochbeet auf dem Balkon?

Sofern das Hochbeet genug tief ist, steht der Balkongärtnerei nichts im Weg! Abraten würde ich von Kürbissen & Co., da sie im Verhältnis zu viel Platz wegnehmen. Aber von Chilis über Cherrytomaten, selber gesätem Salat oder Rüebli bis hin zu Spezialitäten wie Okra ist alles möglich.


Was empfehlen Sie Einsteigerinnen und Einsteigern ins Gärtnern oder Menschen, die überzeugt sind, dass sie keinen grünen Daumen haben?


Keine Angst vor dem Gärtnern zu haben und sich was zuzutrauen ist zentral! Auch versuchen, die Pflanzen zu «spüren». Ich bin überzeugt, dass es mit etwas Zutrauen und Geduld den nicht-grünen-Daumen nicht gibt.


Welche Pflanzen sind eine spannende Herausforderung für Gartenprofis?


Schlussendlich jede! Da die Umweltbedingungen stets mehr oder weniger im Wandel sind, respektive nur bis zu einem gewissen Grad steuerbar, bleibt das Gärtnern immer eine positive Herausforderung mit viel frischer Luft.



Hier finden Sie alle Biogärtnereien der Schweiz: http://www.bioterra.ch/fachbetriebe/biogaertnereien

Für Sie rausgepickt

0 commentaires

Flickr Images