true

Bio-Konsum wächst in der ganzen Schweiz



Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln in der Schweiz hat einen neuen Rekordwert erreicht: Er ist mit 8,1 Prozent auf über 2,7 Milliarden Franken gewachsen. Das heisst, die Schweizerinnen und Schweizer konsumieren pro Kopf und Jahr für 320 Franken Bio-Produkte und sind damit Weltmeister! Auch punkto Marktanteil haben die Bio-Lebensmittel in der Schweiz mit 9 Prozent 2017 einen Rekord erreicht. Jürg Schenkel, Leiter Marketing bei Bio Suisse, erläutert anhand der Zahlen im Jahresbericht 2017 die neusten Marktentwicklungen.


Zeigt der Zuwachs bei den Bio-Marktanteilen regionale Unterschiede?

In allen Landesteilen haben die Marktanteile kräftig zugelegt. Die Westschweiz erzielte mit 0,8 Prozent das grösste Wachstum. Damit liegt sie mit 8,8 Prozent Marktanteil nur noch knapp hinter der Deutschschweiz, die 9,1 Prozent erreichte. Auch die italienische Schweiz zeigte mit einem Plus von 0,6 Prozentpunkten auf einen Anteil von 7,8 Prozent ein sehr erfreuliches Wachstum.

Welche Produktkategorien stehen an der Spitze?

Die Umsätze und die Marktanteile stiegen in allen Produktkategorien. Spitzenreiter bei den Marktanteilen waren wie in den Vorjahren Eier, mit fast 27 Prozent. Gemüse mit 23 Prozent liegt weiterhin auf Platz zwei, gefolgt vom Frischbrot mit 22 Prozent. Die grössten Umsatzträger im Bio-Markt bleiben Milchprodukte und Käse, darauf folgt die Produktgruppe Gemüse, Salate und Kartoffeln und auf Platz drei Fleisch und Fisch. Diese guten Werte zeigen die Akzeptanz und zugleich das grosse Potenzial von Bio-Produkten.

Welche Bedeutung haben die verarbeiteten Bio-Produkte?

Das wichtigste Segment sind nach wie vor die Frischprodukte. Allerdings legen die verarbeiteten Produkte seit fünf Jahren überdurchschnittlich zu. Während der Umsatz mit Frischprodukten um 5,7 Prozent zulegte, wuchs jener von verpackten Konsumgütern im Vergleich zum Vorjahr um 8,2 Prozent. Ein Teil dieses Wachstums ist dem Trend hin zu Convenience-Produkten zuzuschreiben.

Wie werden die immer neuen Bedürfnisse der Konsumentinnen und Konsumenten erfüllt?

Die Anzahl Verarbeiter nimmt laufend zu, die Entwicklung neuer Produkte läuft auf Hochtouren. So stieg die Anzahl Lizenznehmer 2017 auf 923 (Vorjahr: 885). Die Anzahl Gesuche für neue Produkte wuchs auf 2186 (Vorjahr: 1701). Auch neue Marktteilnehmer wie der Gross- und der Onlinehandel spielen eine zunehmend wichtige Rolle für den Bio-Markt.


Weitere Informationen finden Sie

im Jahresbericht 2017 unter https://jahresbericht.biosuisse.ch

und auf unserer Webseite unter «Bio in Zahlen» www.bio-suisse.ch/de/bioinzahlen

Bio-Konsum wächst in der ganzen Schweiz

Keine Kommentare

Name

E-Mail *

Nachricht *