true

Kulinarische Sonnengrüsse der Biopioniere


Die Familie Mahler gehört zu den Schweizer Biopionieren. Der Dynastie entspringt auch der Online-Biohändler Mahler & Co.

Wenn es draussen kühl und trüb ist, braucht es drinnen umso mehr Sonnensüsse und Fruchtaroma. Und insbesondere zur Adventszeit dürfen Süsse und Aroma auch aus fernen Gefilden stammen. Wie zum Beispiel bei den getrockneten Bio-Mango-Scheiben aus Ghana der Firma Mahler & Co. Die feinen Früchtchen werden dort von Kleinbauern produziert, vor Ort gewaschen, gerüstet, zugeschnitten und schonend getrocknet. Bio Suisse verlost vom 7. bis 17. November 2019 drei Adventskalender mit Bio-Trockenfrüchten und Nüssen. Das sind jeweils 24 Portionen Geschmack und Genuss in hübsch illustrierten 40-Gramm-Beuteln – ein Adventskalender, den man gerne aufhängt und ebenso gerne abhängt und isst.


Eine Familie von Biopionieren

Dass Bio Suisse mit Mahler & Co. einen Adventskalender verlost, kommt nicht von ungefähr. Hinter dem 2011 gegründeten Online-Biohändler steht mit Markus Mahler, der Spross einer Biopionierfamilie aus dem Seetal im Kanton Aargau. Mahlers führen seit Mitte der 1950er-Jahren erfolgreich verschiedene Biounternehmen auf dem Eichberg in Seengen und waren unter anderem auch an der Gründung von Bio Suisse beteiligt. Da ist es nur folgerichtig, dass Mahler & Co. seit diesem Sommer viele Eigenmarken-Produkte nach den Richtlinien von Bio Suisse herstellen und entsprechend mit der Bio-Knospe auszeichnen.

«Die Knospe ist uns wichtig»

«Mit der Knospe, die weltweit zu den strengsten Labeln gehört, decken wir vieles ab, was uns wichtig ist», erklärt Stefan Jost, Mitgründer und seit 2013 Geschäftsführer von Mahler & Co. «Im Unterschied zum EU-Biolabel verlangt die Knospe etwa eine Bioproduktion auf dem gesamten Landwirtschaftsbetrieb und nicht nur auf einzelnen Feldern, sorgt für mehr Biodiversität in der Landwirtschaft oder verbietet Flugtransporte.» Wichtig seien auch die zusätzlichen Kontrollen und die von Bio Suisse lückenlos dokumentierten Handels- und Verarbeitungsschritte.

Biobox mit Schweizer Gemüse und Früchten

So sorgt die Bio-Knospe auf den bereits bisher sorgfältig ausgewählten Produkten und Produzenten von Mahler & Co. für zusätzliche Produktionsqualität und Glaubwürdigkeit. Bei importierten Produkten tragen neu zum Beispiel die getrockneten Feigen aus der Türkei oder die Mandeln aus Spanien die Knospe, beim heimischen Angebot sticht vor allem die Schweizer Biobox, mit Schweizer Knospe-Früchten und -Gemüsen hervor. Abonnenten der Schweizer Biobox erhalten jeden Mittwoch eine Kiste voll frisches Gemüse und frisches Obst ausschliesslich von Schweizer Bio-Knospe-Produzenten.

Kommunikativer Online-Händler

Mit dem Online-Handel von Lebensmitteln und weiteren Produkten des täglichen Bedarfs ist Mahler & Co. vor acht Jahren in einen stetig wachsenden Markt eingestiegen. Einerseits hat seither der Konsum von Bioprodukten um über 50 Prozent zugelegt, anderseits verzeichnet der Online-Handel jährlich hohe Wachstumsraten. «Der Anteil des Online-Handels bei den Lebensmitteln ist allerdings immer noch recht bescheiden im Vergleich zum Gesamtmarkt», erklärt Stefan Jost. Massgebend für den Erfolg von Mahler & Co. ist offenbar, dass die Firma auch über diesen Vertriebskanal die Beziehungen zu den Kunden intensiv pflegt. Gemäss Stefan Jost nehmen sich die Mitarbeitenden viel Zeit für Kommunikation über die Sozialen Medien, schreiben eine Vielzahl an interessanten Blogbeiträgen und versenden informative Newsletter. «So können wir unsere Kunden informieren, auch wenn wir nicht in direktem persönlichem Kontakt mit ihnen stehen.»

Kulinarische Sonnengrüsse der Biopioniere

Keine Kommentare

Name

E-Mail *

Nachricht *